Verdunbilder - Rund um die Schlacht

Alles zum Thema Verdun


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Verdunbilder - Rund um die Schlacht » VERDUN » Rund um Verdun » Verduntouren - Termine und Kontakt » Zurück aus Verdun - Oktober 2014

Zurück aus Verdun - Oktober 2014

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Mo 13 Okt 2014 - 19:20

Admin

avatar
Admin
Hallo zusammen,

seit Samstag Abend (1 Tag früher als geplant) bin ich zurück aus Verdun. Ich bin sehr froh, dass Uwe ab Donnerstag da war und wir 2 tolle gemeinsame Tage hatten!

Leider war das Wetter diesmal überhaupt nicht auf unserer Seite, von Montag bis Donnerstag Dauerregen und entsprechend verschlammte Wege und Straßen/Feldwege. Aus diesem Grund und weil Julian kurzfristig absagen musste, konnte ich gewisse Planungen nicht realisieren. Muss dann im Frühjahr noch mal aufgenommen werden. Auch das Unterholz war leider noch viel zu dicht.

Eine sehr negative Erfahrung war diesmal leider der Aufenthalt im Hotel Les Colombes. Abgesehen von den meiner Meinung nach mittlerweile sehr hohen Einzelzimmer-Preisen (49,- die Nacht) war das neue WiFi dort die reinste Katastrophe! Von 5 Tagen Aufenthalt hatte ich mehr oder weniger nur 1 1/2 Tage Internet. Bedenkt man, dass es dort nur frz. Fernsehen gibt und man also keine Möglichkeit hat, sich zum Einschlafen Youtube o.ä. Filmchen einzuschmeißen, war die Verbindung zur Außenwelt (FB, Forum, Webseite usw.) so gut wie nicht vorhanden. Ein Grund für mich, diese Hotel in Zukunft zu meiden.

Mittlerweile gibt es bei der örtlichen Gendamerie ein "Sonderkommando", dass sich nur mit der Suche nach Reliquien-Sammlern beschäftigt. Teilweise sind sie beritten und können bei Bedarf jederzeit einen Helikopter zur Unterstützung anfordern. So weit, so gut. Dumm wird es allerdings, wenn man im Wald steht und draußen bereits 2 Polizeiautos stehen, die Hälfte der Besatzung schon auf der nach Dir ist, weil sie deinen Wagen an einem nicht offiziellen Parkplatz haben stehen sehen...Die Erklärungsnot wird umso größer, wenn man der frz. Sprache nicht Herr ist. Ich habe es bevorzugt, unauffällig im Wald zu warten, bis die Suche aufgegeben wurde.
Natürlich kann ich nicht sagen, wie die Reaktion der Beamten ausgefallen wäre, wenn ich ihnen frisch aus dem Wald in die Arme gelaufen wäre, da ich ja auch keinerlei Fundsachen eingesteckt hatte. Trotzdem wollte ich es auf diese Erfahrung nicht ankommen lassen.

Polizei und Ranger sah man an fast jeder Ecke des zentr. Schlachtfeldes, so dass sich bei mir nach 3 Tagen allmählich eine Art Verfolgungswahn einstellte. Die Lust auf Exkursionen in dem Bereich - abseits der Wanderwege - war so ziemlich auf dem Nullpunkt. Für den Rest der Tour und wahrscheinlich auch für die kommenden habe ich als Konsequenz für mich beschlossen, dem zentr. Schlachtfeld den Rücken zu kehren und mich vermehrt auf den Bereich Argonnen, Priesterwald, Calonnegraben usw. zu konzentrieren.
Abgesehen von dem momentan sehr starken Tourismus wahrscheinlich nicht die schlechteste Entscheidung.

Trotzdem gab es auch ein paar positive Erlebnisse, von denen ich später an dieser Stelle berichte.


_________________
Liebe Grüße

René

René Reuter - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
http://verdunbilder.forumieren.com

2 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Di 14 Okt 2014 - 13:14

Timo

avatar
Hallo Renè!

leider konnte ich am Samstag nicht rüberkommen, weil ich (wie du ja gesehen hast) mich um einen neuen fahrbaren Untersatz gekümmert habe.
Das mit den Gendarmen habe ich kommen sehen. Wir hatten ja schon an unserer letzten Ostertour entsprechende Erfahrungen gemacht. Und hich habe keine Lust, mich ständig von Rangern, Gendarmen mit/ohne Pferd verfolgen zu lassen...... Es gibt ja noch die Etappe, die Argonnen und hoffentlich irgendwann mal die Vogesen!!!


_________________
Viele Grüsse
Timo        
petitdepot@panoramio

3 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Di 14 Okt 2014 - 21:41

Admin

avatar
Admin
Ja Timo, hoffe, Du bist zufrieden mit dem Wagen! Bin auch lange und sehr gerne Daimler gefahren.
Genauso wie du keine Lust hast auf ständige Kontrollen, geht es mir eben auch.
Richtig, es gibt genügend interessante Alternativen.


_________________
Liebe Grüße

René

René Reuter - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
http://verdunbilder.forumieren.com

4 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Di 14 Okt 2014 - 23:24

JulianJ

avatar
Hm, das hört sich ja echt nervig an mit der Staatsmacht... Andererseits kann man wohl nicht anders gegen "Reliquienjäger" vorgehen.
Eine Frage dazu: Ist es nun verboten, abseits der Wege in die Wälder zu gehen? Sprich, kann ich festgenommen werden, wenn ich durch irgendwelche Schluchten strolche?

5 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Di 14 Okt 2014 - 23:29

Gast


Gast
Theoretisch ja, praktisch war bislang alles mit einem freundlichen Gespräch zu klären. Ob das jetzt noch so ist, muss man sehen ... Reiterstaffeln und Hubschrauber sind jedenfalls neu. Ich frage mich, wer den Einsatz des Hubscharaubers bezahlt, wenn der einen aufstöbert abseits der zugelassenen Wege in der Zone Rouge. Das kann schnell sehr teuer werden ...

6 Zurück aus Verdun Oktober 2014 am Mi 15 Okt 2014 - 16:48

Uwe

avatar
Hallo,
René, vielen Dank für die Blumen. Auch ich hatte 2 sehr angenehme Tage.

Wo gibt es in und um Verdun ein vernünftiges Hotel? Auch ich habe eine neue Sicht auf´s Ibis dort bekommen. Es begann mit telefonischem Scheitern an der Sprache. Vor Ort war englisch plötzlich kein Problem. Im Zimmer angekommen, entfernte ich einige herumliegende Fliegenleichen. Die allgemeine Sauberkeit hatte auch nachgelassen. Dazu der unmögliche Plastikhocker vor der etwa 3x DIN a4 großen Schreibunterlage mit defekter Leselampe. Hinzu kommt der sehr hoch aufgehängte Fernseher mit nur einem deutschen oder englischen Programm. In deutsch auch nur ein Werbesender! WiFi hat ohne Code funktioniert. Auch das Frühstück hatte ich in besserer Erinnerung.

Möglicherweise hatte ich das im Sommer nicht bemerkt, da ich den Abend mit Freunden an der Feuertreppe verbracht habe und danach nur noch schlafen ging. Unsauberkeit hätte ich auf jeden Fall bemerkt.

Positiv verdient es zu bemerken, daß im benachbarten Restaurant eine freundliche, gut gelaunte und motivierte junge Frau sofort englisch sprach, als sie mein Problem mit französisch bemerkte. Sie servierte mir dann auch noch das beste Steak, das ich je in Frankreich gegessen habe. Obendrein gab´s auch noch 10% Rabatt.

Ich fürchte allerdings, mit ansteigender Besucherzahl wird es in Zukunft teurer und qualitativ schlechter. Auch die Kriminalität (Überfälle, Autoaufbrüche usw.) wird möglicherweise zunehmen.

Stefan hat das Horrorszenario genannt: Überall stehen Verbotsschilder und in allen Reiseführern wie auch schon im deutschen TV gehört, wird davor gewarnt, die offiziellen Wege zu verlassen. Da wird die "Task Force" wohl demnächst ein Exempel statuieren und das sicher nicht mit einem Franzosen!

René hat aber schon interessante Alternativen aufgezeigt - es gibt noch viel zu entdecken.

Zum Schluß zur Aufheiterung ein Bild, wie es bei einem Relikteräuber im Messiesyndrom endet und im Garten aussieht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Uwe

7 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Mi 15 Okt 2014 - 18:02

Gast


Gast
Hallo Uwe,

Ihr sollt tagsüber ins Gelände und abends zur örtlichen Bevölkerung in die Kneipe oder an die hoteleigene Feuertreppe gehen. Dann fallt Ihr zufrieden und übermüdet ins Bett und habt keine Zeit, nach Fliegen und anderen Sachen zu suchen oder deutsche Werbesender anzuschauen.

Spaß bei Seite. Du kannst heute eine Hotelempfehlung abgeben, morgen ist sie schon wieder nichts mehr wert. Mit Restaurants ist es entsprechend. Mit einer gewissen Patina wird man sich im besten Haus abfinden müssen. Das Les Orchidees ist empfehlenswert. Es liegt am Stadtrand an der Straße zum Fort Tavannes, also leider völlig außerhalb des Innenstadtbereichs. Im Etap würde ich mich massiv beschweren, wenn an der Sauberkeit etwas auszusetzen ist. Das regelt dann der Reginalmanager, denn Ibis will keine schlechten Bewertungen im Netz bekommen, die sich auch auf andere Hotelkategorien auswirken. Ansonsten gibt es kleine Hotels auf dem Land, die familiengeführt und gut sind.

Wo befindet sich denn dieser Garten? Warst Du mal bei Monsieur Varoquier in Massiges? Dagegen ist das hier harmlos!!!

8 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Mi 15 Okt 2014 - 19:20

Der Gonzo


Moin Moin

Wäre natürlich sehr schade wenn man im Zentralen Schlachtfeld in keiner Schlucht und keinem Wald mehr rumstrolchen kann! Mad Ich hatte mir noch soviel vorgenommen! Hab doch erst einen Bruchteil gesehen!




Gruß
Werner

9 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Do 16 Okt 2014 - 1:19

Eierschanze


Hallo Jungens,

ich glaube jeder hier hat schon mit diversen Hotels in Verdun seine Erfahrungen gemacht.
Da fällt mir sofort eine Schamhaarattacke im Zahnputzbecher im Colombes ein.
Mein Tip: Einfach die Zahnbürste nicht ins Glas packen und die Zähne mit dem letzten Bier
im Mund schrubben !

Auch durchgewalzte Betten im Colombes hab ich schon kennengelernt, so das ich am nächsten Morgen
meine Mühe hatte überhaupt aus der Mulde emporzusteigen.

Am frischesten in Erinnerung ist mir aber der Hitze-Anschlag im Colombes in diesem Frühjahr, was aber
bekanntermassen nach Reklamation im doppelt so teuren und dreimal so grossen Luxus Zimmer
geendet hat.

Was mir in letzter Zeit jedoch trotz alledem aufgefallen ist, das es kurzfristig ziemlich unmöglich geworden
ist ein Zimmer in einem der einschlägigen Unterkünfte zu bekommen. Das war auch schonmal anders.

10 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Do 16 Okt 2014 - 1:26

Eierschanze


Hallo Uwe,

war das der Steakladen wo wir schonmal waren ? Da hab ich das Steak auch in guter Erinnerung.
Im Gegensatz zum Ibis in Reims.
Beim nächsten Treffen einer größeren Gruppe wäre auch die Anmietung einer Ferienwohnung
oder Hauses eine Überlegung wert.

Viele Grüße

Oliver

11 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Do 16 Okt 2014 - 1:37

Gast


Gast
Das ist immer vorzugswürdig . Nur setzt das voraus, dass Zusagen eingehalten werden ...

12 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Do 16 Okt 2014 - 8:38

Admin

avatar
Admin
Hey Olli,
ist das auf Uwe´s Bild nicht nicht euer Schrebergarten?.... affraid affraid

Klar, bei den Hotels macht man immer wieder unterschiedliche Erfahrungen. Nur diesmal hat das Preis-Leistungsverhältnis im Colombes eben überhaupt nicht gestimmt. Ein halbwegs funktionierendes WiFi sollte meiner Meinung nach heutzutage Standard sein...

Stefan, ein solches Ferienhaus sollte man wirklich für das nächste Treffen überlegen! Und einen harten und zuverlässigen Kern kriegen wir auf alle Fälle zusammen.


_________________
Liebe Grüße

René

René Reuter - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
http://verdunbilder.forumieren.com

13 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Do 16 Okt 2014 - 16:55

JulianJ

avatar
Oder wir ziehen mit Isomatte und Schlafsack in nem Stollen bzw. Zwischenwerk unter, das wäre dann nochmal ein Erlebnis für sich Wink

14 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Do 16 Okt 2014 - 20:19

willi

avatar
hi war jetzt zweimal im saint paul und kann nix schlechtes sagen,w-lan ok,
sauber und freundlich,nagut das Frühstück...

mit der Polizei war schon im Frühjahr nicht so toll,..wird wahrscheinlich bis 1916 noch schlimmer...

15 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Do 16 Okt 2014 - 23:56

Eierschanze


Rene: falsch geraten, das war der Blick hinter Deine "WM-Leinwand" Laughing Laughing

Mit der Ferienwohnung oder Haus wäre Vorkasse nicht die schlechteste Variante.
Wenn ich nach Dänemark fahre, will die Hütte auch bereits im Vorfeld bezahlt werden.

Das würde "unliebsame" Überraschungen ausschliessen

16 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Fr 17 Okt 2014 - 1:43

Gast


Gast
@ Julian:

Willst Du deutscher Offizier werden oder Oberstabsgefreiter?

@ Steiner & René:

Vorkasse ist eine gute Idee, das könnte die Bildung eines harten Kerns deutlich fördern.

17 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Fr 17 Okt 2014 - 12:38

JulianJ

avatar
Hehe Smile

18 Zurück aus Verdun Oktober 2014 am Fr 17 Okt 2014 - 13:46

Uwe

avatar
Hallo liebe Freunde,
da hat René ja ein Thema losgetreten! Schön, daß es auch mal was zum Schmunzeln gab.

Stefan, natürlich streben wir abends die Kneipen der örtlichen Bevölkerung an, aber vom Ibis oder Les Orchidees aus braucht man das Auto. Da kann man ja gleich die tagsüber wegen Waldfrevels belegte Zelle bei der Gendarmerie für den späten Abend wegen Trunkenheit reservieren!

Der Garten befindet sich natürlich auch bei einer Kneipe: Le Tommy in Pozieres/Somme. Im Garten befinden sich auch zwei ca. 50m lange gegenüberliegende Gräben (deutsch/englisch) mit reichlich Kriegsgerümpel. Die Terrasse ist mit Deko aufgehübscht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Olli, genau der Steakladen war´s.

Ferienhaus, Stollen oder Bunker - nicht ganz einfach! Ich muß mich hier mit meinen Ansprüchen outen: eigenes Zimmer mit allen Sanitäranlagen. Sauberkeit, Raucherlaubnis. Walking distance zum Restaurant und zur Kneipe.
Dafür nehme ich auch eine mittlere bis größere Anfahrt in Kauf.
Ein extra Thread mit Hotelempfehlungen und Erfahrungen entlang unseres Interessengebietes wäre nicht uninteressant.
Ich bin offen für Kritik und Prügel.

Grüße
Uwe

19 Re: Zurück aus Verdun - Oktober 2014 am Fr 17 Okt 2014 - 16:30

JulianJ

avatar
Wenn ich mich richtig entsinne war doch bei der letzten Novembertour geplant ein Haus / eine Hütte anzumieten - was sich dann aber wegen dem Absprung einiger Leute zerschlagen hat.

Mit der Vourauskasse könnte man dem Begegnen, dann würde niemand in der Luft hängen falls die Hälfte der Leute nicht auftaucht.

Voraussetzung wäre dann wieder rechtzeitig einen Termin festzulegen, damit man den Urlaub sicher einplanen kann.


@ Uwe: Das ist doch mal ein genialer Sonnenschirm! Sieht die Inneneinrichtung der Kneipe ähnlich aus? Ich war mal in einer Kneipe an der deutsch-tschechischen Grenze (tschechische Seite), da hing alles voll mit "Erinnerungen" an den 1.WK: Stahlhelme, Essgeschirre, Karabiner, Bilder von Franz-Josef und sogar eine komplette kuk-Gebirgsjägeruniform, mit Keramikstielhandgranate und allem drum und dran. Und das Bier war sehr günstig, das war echt ein klasse Laden

20 Zurück aus Verdun Oktober 2014 am Di 21 Okt 2014 - 17:31

Uwe

avatar
Hallo Julian,
leider habe ich kein Bild aus der Kneipe. Auf dem Thresen sind eingelassene, blank polierte Kartuschböden statt Bierdeckel. In einem Nebenraum hat der Wirt ein Museum eingerichtet. An einer Ecke Theke bietet er diverse Relikte zum Kauf an. Z.B. eine Tüte Schrapnells (ca. 20 Stück) für 2 Euro, unzählige Bilder hängen an den Wänden und an jeder Tür steht ein Ausbläser als Türstopper. Das Essen ist sehr empfehlenswert und preisgünstig.

Zum Schluß noch ein paar Bild aus seinem Garten. Links ist die Grabenanlage und rechts sammelt er noch Material für sein Mäuerchen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wir schweifen ab. Das gehört eigentlich alles an eine andere Stelle. Die Herren Administratoren werden uns bald zur Forendisziplin ermahnen!

Grüße
Uwe

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten